Im Netzwerk der Moderne

Im Netzwerk der Moderne

  • Projektträger Staatliche Kunstsammlungen Dresden
  • Abgeschlossen

Im Netzwerk der Moderne. Kirchner, Braque, Kandinsky, Klee ... Richter, Bacon, Altenbourg und ihr Kritiker Will Grohmann

Es gibt wohl kaum einen anderen deutschen Kunstschriftsteller, Kritiker und Kurator, der zwischen 1918 und 1968 die Vermittlung der zeitgenössischen Kunst vom Expressionismus bis zum Informel so maßgeblich geprägt hat, wie Will Grohmann (1887–1968). Er stand in engem Kontakt mit der Brücke und dem Bauhaus, verfasste Monographien zu Künstlern des 20. Jahrhunderts (u.a. Klee, Kandinsky, Kirchner, Baumeister), die noch heute Standardwerke sind. Als Kurator bedeutender Ausstellungen hatte er bedeutenden Anteil an der internationalen Vermittlung der Avantgarden.

Die Ausstellung fand vom 27.09. 2012 bis 06.01. 2013 in der Kunsthalle im Lipsiusbau statt.

Laufzeit

Januar 2009 - Dezember 2013

Einblicke

Weitere Projekte

Modulüberschrift

Dezember 2017 - Dezember 2025

Italienische Zeichnungen des 16. Jahrhunderts

Das Dresdner Kupferstich-Kabinett besitzt eine Sammlung italienischer Altmeisterzeichnungen von internationalem Rang.

September 2023 - Dezember 2026

Japan–Paris–Dresden

Utamaro, Hokusai, Hiroshige und die internationale Grafik um 1900 im Dresdner Kupferstich-Kabinett

April 2023 - Dezember 2025

Kunsttechnologische Untersuchung des Gemäldes „Rembrandt und Saskia im Gleichnis vom verlorenen Sohn“

Mitte des 18. Jahrhunderts erfolgten bedeutende Gemäldeankäufe für den sächsischen Hof. Zu diesen gehört auch das Doppelportrait Rembrandts mit seiner Frau Saskia.

Zum Seitenanfang