Correggios rinascita. Die Restaurierung der „Madonna des heiligen Sebastian“

Correggios rinascita. Die Restaurierung der „Madonna des heiligen Sebastian“

  • Projektträger Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Correggios rinascita. Die Restaurierung der „Madonna des heiligen Sebastian“

Die „Madonna des heiligen Sebastian“ zählt zu einem der vier Altarbilder Correggios in der Gemäldegalerie Alte Meister. Die Holztafel befindet sich im Vergleich zu seinen anderen Werken in der Galerie in einem schlechten Zustand. Die vielen Retuschen, die stark vergilbten Überzüge und die wellenartige Oberfläche zählen zu den auffälligsten Veränderungen. Ziel der Restaurierung ist es, sowohl die Stabilität des Holzbildträgers zu sichern als auch die Farbenprächtigkeit und den Detailreichtum von Correggios Malerei wieder zum Vorschein zu bringen und somit die Wiedergeburt (it. rinascita) dieses Meisterwerks zu ermöglichen. Für die Dauer des Forschungsprojekts wird das Bild in einem eigens dafür eingerichteten Schau-Atelier in der Gemäldegalerie Alte Meister restauriert. Dieses ermöglicht Besucher*innen einen Einblick in den Fortschritt des Projekts.

Ergebnisse und Ziele:

Restaurierung von Correggios „Madonna des heiligen Sebastian“

Laufzeit:

2022 bis voraussichtlich 2024

Finanzierung:

Ernst von Siemens Kunststiftung und Schoof’sche Stiftung

Projektverantwortliche*r:

Dr. Stephan Koja (Januar 2022 bis März 2023), Dipl.-Rest. Elisabeth Schlesinger

Projektmitarbeiter*innen:

Restauratorische Leitung: Dipl.-Rest. Steffi Bodechtel (SKD)
Wissenschaftliche Assistentin: MA Helen Kohn (SKD)
Strahlendiagnostische Untersuchungen: Wolfgang Kreische (SKD)
Fotografie und filmische Begleitung: Wolfgag Kreische (SKD) und Jürgen Lange (SKD)
Freiberufliche Mitarbeiterinnen: Dipl.-Rest. Algis Wehrsig, Dipl.-Rest. Sabine Posselt

Kontakt:

helen.kohn@skd.museum

Weitere Informationen finden Sie hier:

 https://www.skd.museum/correggio

Einblicke

Partner

Ernst von Siemens Kunststiftung
Schoof’sche Stiftung

Weitere Projekte

Modulüberschrift

September 2019 - Dezember 2023

Italienische Zeichnungen des 16. Jahrhunderts

Das Dresdner Kupferstich-Kabinett besitzt eine Sammlung italienischer Altmeisterzeichnungen von internationalem Rang.

September 2023 - Dezember 2026

Japan–Paris–Dresden

Utamaro, Hokusai, Hiroshige und die internationale Grafik um 1900 im Dresdner Kupferstich-Kabinett

April 2023 - Dezember 2025

Kunsttechnologische Untersuchung des Gemäldes „Rembrandt und Saskia im Gleichnis vom verlorenen Sohn“

Mitte des 18. Jahrhunderts erfolgten bedeutende Gemäldeankäufe für den sächsischen Hof. Zu diesen gehört auch das Doppelportrait Rembrandts mit seiner Frau Saskia.

Zum Seitenanfang