Bestandskatalog der Fotografien bis 1945

Bestandskatalog der Fotografien bis 1945

  • Projektträger Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
  • Abgeschlossen

KunstFotografie. Katalog der Fotografien von 1839 bis 1945 aus der Sammlung des Dresdner Kupferstich-Kabinetts

Das Dresdner Kupferstich-Kabinett bewahrt eine der ältesten Fotosammlungen an einem Kunstmuseum innerhalb des deutschsprachigen Raumes. Mit ihrem Aufbau wurde bereits 1899 begonnen, der Schwerpunkt lag zunächst auf Werken der Kunstfotografie um 1900. Dieser Sammlungsbestand aus dem Zeitraum von 1839 bis 1945 wird seit Juli 2008 in einem Forschungsprojekt wissenschaftlich erschlossen. Die Ergebnisse werden in einem Bestandskatalog publiziert, der im Winter 2010/11 mit einer Ausstellung vorgestellt wird.

Laufzeit

Juli 2008 - Dezember 2010

Weitere Projektmitarbeiter

Fabian Knierim, Christin Krause (Stipendiaten des Programms „Museumskuratoren für Fotografie“ der der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Kupferstich-Kabinett)

Ausstellung

KunstFOTOGRAFIE. Emanzipation eines Mediums
Residenzschloss Dresden, Kupferstich-Kabinett (3. OG)
Winter 2010/11

Tagung

Fotografie im Museum
Februar 2011

Weitere Informationen finden Sie hier (PDF, 0,5 MB)

Einblicke

Weitere Projekte

Modulüberschrift

Mai 2017 - August 2023

Maltechnische Untersuchungen am Bestand der Pastellgemälde

Der Bestand an Pastellgemälden des 18. Jahrhunderts in der Gemäldegalerie Alte Meister Dresden gehört zu den weltweit größten Konvoluten dieser Art. Er repräsentiert in besonderer Weise eine Blütezeit der Pastellmalerei und legt mit großen...

AM-P-159_Liotard, Jean-Etienne - Selbstbildnis in türkischer Tracht, 1744-1745
Januar 2012 - Dezember 2014

Masken ans Licht geholt

Das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig beherbergt mehr als zwanzig Tanzmasken aus Neu-Britannien (Melanesien) von Mitte des 19. Jahrhunderts.

August 2016 - Juli 2019

Mikrostrukturen des globalen Handels. Das ostasiatische Porzellan der Sammlung August des Starken

Die Fokussierung auf die Mikrostrukturen des globalen Handels von ostasiatischem Porzellan zeigt die Interaktion zwischen Ostasien und Europa auf.

Zum Seitenanfang