Zurück
Neue Sachlichkeit in Dresden

Neue Sachlichkeit in Dresden

Projektträger: Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Abgeschlossen

Neue Sachlichkeit in Dresden

Kurzbeschreibung

Die Rekonstruktion eines Gesamtbildes der Neuen Sachlichkeit in Dresden, das erstmals regionale Besonderheiten im Vergleich zu anderen Zentren realistischer Malerei in der Weimarer Republik wie Hannover, Karlsruhe, München oder Berlin deutlich werden lässt, wird eine Forschungslücke schließen.
Bislang ist die Malerei der Neuen Sachlichkeit in Dresden weder durch eine eigenständige Publikation noch durch eine Ausstellung erschlossen worden. Allein um den Bestand der Galerie Neue Meister zu bearbeiten und eine relevante Auswahl von erhaltenen Werken nachzuweisen, die die Situation in Dresden zwischen 1918 und 1933 facettenreich widerspiegelt, ist das Schaffen von über siebzig, zum Teil kaum bekannten Malern zu rekonstruieren, die nicht selten auch als Neuentdeckung bewertet werden dürfen. Parallel sind umfassende Bilduntersuchungen durch Restauratoren unter der Leitung von Marlies Giebe zu maltechnischen Fragestellungen geplant.
Auf der Grundlage der eigenen Sammlung der Galerie Neue Meister soll, erweitert durch deutschlandweite Leihgaben, in der als Ergebnis des Forschungsprojektes geplanten Ausstellung eine konzentrierte Auswahl von Gemälden ein prägnantes Bild dieser Kunstströmung zu Ende der Goldenen Zwanziger in der Kunst-, Industrie und Rentierstadt Dresden zeichnen. Zugleich soll eine fächerübergreifende (Neueste Geschichte, Regionalgeschichte, Soziologie, Filmgeschichte, Literatur, Musik) Beschäftigung mit der Zeit der Weimarer Republik das Verständnis für die Werke ermöglichen und die Basis für ein umfangreiches Begleitprogramm zur Ausstellung legen.

Angestrebte Ergebnisse und Ziele

Wissenschaftlicher Katalog und Ausstellung (geplant für Herbst 2011)

Finanzierung

Das Projekt wird gefördert von der Gerda Henkel Stiftung.

Laufzeit

Januar 2008 - Dezember 2011

Projektmitarbeiter der SKD

Andreas Dehmer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Kurator

Weitere Informationen

Objekte zum Thema "Neue Sachlichkeit" in der SKD Online Collection

Einblicke


  • Mädchen mit Pelz, Lachnit, Wilhelm (1899-1962), 1925 © Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Weitere Projekte


Der Bestand an Bologneser Malerei stellt einen eigenständigen, hochqualitativen Schwerpunkt in der Dresdener Gemäldegalerie Alte Meister dar.

Die Bestandskataloge der antiken Bildwerke sind Auftakt für die wissenschaftliche Publikation der Bestände der Skulpturensammlung.