Lisa Jordan

  • M.A.
  • Kunstgeschichte
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Biografie

Lisa Jordan M.A. studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Alte Geschichte an der Freien Universität Berlin und der Università degli Studi Roma Tre. Bis 2014 war sie als freie Mitarbeiterin der Bilddatenbank EasyDB der FU Berlin, der Sammlung Boros sowie der Schering Stiftung in Berlin tätig. Mit der Aufnahme eines Promotionsstudiums zum Thema der autonomen Zeichnungen Giovanni Francesco Barbieris (gen. Il Guercino) ging sie 2015 ans Kunsthistorische Institut in Florenz - Max-Planck-Institut, wo sie bis 2016 an den wissenschaftlichen Projekten der Direktion Prof. Dr. Gerhard Wolfs mitwirkte. Von 2017 bis 2019 war sie Stipendiatin am KHI in Florenz und Mitglied der Scuola dottorale confederale in Civiltà Italiana an der Università della Svizzera Italiana in Lugano. Von März 2020 bis April 2021 war sie als wissenschaftliche Assistentin (Predoctoral Fellow) Teil des von der Getty Foundation geförderten Projekts zur Erschließung und Katalogisierung der italienischen Zeichnungen des 16. Jahrhunderts am Kupferstich-Kabinett der SKD. Seit Juni 2021 ist sie am Kupferstich-Kabinett als Ausstellungsassistentin tätig.

Projekte

Überschrift

Italienische Zeichnungen des 16. Jahrhunderts / The Dresden Paper Project

Zum Seitenanfang