Zurück

Frank Usbeck

Dr. phil. / Amerikanistik, Geschichte, Journalistik und American Indian Studies
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.: +49 (0)341 9731-902
E-Mail: frank.usbeck@skd.museum

Archivalien, Zeitungsartikel und Literatur wie auch die Objekte unserer Sammlungen vermitteln Einblicke in die Lebensumstände der Leute, ihre sozialen Beziehungen und in historische Ereignisse. Diese Dokumente und Objekte bergen unzählige Geschichten, aus denen sich menschliches Zusammenleben, Kultur, Geschichte, Krieg und Frieden erklären lassen. Forschung hat für mich immer wieder mit dem Aufspüren, Verstehen lernen, und Weitererzählen dieser Geschichten zu tun.

Frank Usbeck hat in Leipzig und an der University of Arizona (Tucson) Amerikanistik, Geschichte, Journalistik und American Indian Studies studiert. Er promovierte 2010 in Leipzig; die Arbeit gewann den Rolf Kentner Dissertationspreis des Heidelberg Center for American Studies.

Zwischen 2012 und 2019 forschte er im DFG-geförderten Projekt „Selbst-Bewusste Erzählungen“ (TU Dresden/Uni Leipzig) zu Kriegsnarrativen und -trauma im Afghanistankrieg. Seit 2018 arbeitet Usbeck als Kustos bei den Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsens (SES), wo er die Amerika-Sammlungen in Leipzig und Dresden sowie die Sammlung in Herrnhut wissenschaftlich betreut.

Usbecks Forschungsarbeiten untersuchen indigene Geschichte und ethnische Beziehungen in Nordamerika sowie die Wahrnehmung und Darstellung indigener Kulturen in (post)kolonialen Gesellschaften. Ein besonderer Fokus seiner Arbeit liegt auf der Forschung zu indigenen Soldaten in modernen Streitkräften und zur ethnischen und sozialen Diversität in Militär und Polizei. Hierbei liegt ein Schwerpunkt seiner Arbeit auf der Frage, wie indigene Gruppen und ethnische Minderheiten sich selbst in einer (post)kolonialen Gesellschaft verorten und ihre Gruppenidentität gegenüber der Mehrheitsgesellschaft, dem „Mainstream“, konstruieren.

Seit 2010 arbeitet Usbeck auch zur Historiografie und Geschichte der Ethnologie, zur Geschichte von Museen und Gedenkstätten, sowie zur Erinnerungskultur in Nordamerika und Deutschland. Weitere Forschungsinteressen liegen in der Medien- und Kulturgeschichte sowie in kulturellen Repräsentationen von Gewalterfahrung und Trauma bzw. in den Wechselbeziehungen von Schulmedizin und alternativen (indigenen) Heilmethoden in der Traumaforschung.

Webseite: frankusbeck.net

Vorträge

“Warrior” vs “Soldier”: Native American Imagery in Discourses on War and Citizenship, Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien (DGfA), Universität Hamburg, 14.06.2019

„Indianer“: Das Völkerkundemuseum zu Leipzig zwischen Ethnographie, Popkultur und Ideologie, Jahrestagung Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte, Kunsthalle Rostock, 06.06.2019

Zwischen Romantik und indigener Selbstbestimmung. Wild-West Shows in Deutschland um 1900, Völkerkundemuseum Herrnhut, 11.12.2018

Nation to Nation: How Issues of Sovereignty Have Determined US-Indigenous Relationships and Policies, Gastvorlesung American Studies, Universität Leipzig, 25.11.2016

“A Great Way to Come to Terms with Life Here”: Self-Reflection and Civil-Military Relationships in US Milblogs“. Jahrestagung Historiker in der DGfA, Tutzing, 06.02.2016

Milblogs and the Tradition of Pop Culture in the US Military, Gastvorlesung American Studies, Universität Bamberg, 03.12.2015

The “Indian Scout Syndrome”: Warrior Traditions and Native Participation in the US Military, Gastvorlesung American Studies, Universität Leipzig, 27.11.2015

My Enemy's Victim Is My Friend: (neo-)Nazi Discourses on German Identity, San Francisco State University, 28.10.2015

“You Did This in Our Name”. Communalism, Ceremonialism, and Warrior Ethos in Alternative Approaches to PTSD since Vietnam“, DGfA, Bonn, 30.05.2015

Repräsentation von Native Americans vor und nach 1945, Konferenz “Fremde, Freunde, Feinde? Deutsche Perspektiven auf die USA nach 1945”, Akademie für Politische Bildung, Tutzing, 15.05.2015

“Wounded Warriors”: Native Military Tradition and Cultural Knowledge in Contemporary US Veteran (Mental) Health Care, American Indian Workshop, Frankfurt/Main, 26.03.2015

Defending the “Homeland”: How Nazi Propaganda, Racism, and German Indianthusiasm went together during the Third Reich“, San Francisco State University, 12.11.2014

“Stand Down Soldier, Your Work is Done”. Affect and Civic Engagement in Milblog-Representations of Mourning, American Studies Association, Los Angeles, 06.11.2014

Brothers in the Struggle against Imperialism – “Indianthusiasm” in Socialist East Germany, University of Oklahoma, Norman, 03.11.2014

Pop Stars or Exhibition Objects? Wild West Shows in Europe, Gastvorlesung American Studies, Universität Tübingen, 07.05.2014

Mission Beyond the Mission: Milblogging as a Commitment to Community Service, Jahrestagung der European Association of American Studies (EAAS), Den Haag, 04.04.2014

The „Indian Scout Syndrome“: Kriegertraditionen und indigene Beteiligung an US-amerikanischen Kriegen. Ringvorlesung „Indianerbilder“ – Visuelle Repräsentationen von Native Americans“, Institut für Anglistik/Amerikanistik, SES/TU Dresden, 19.11.2013

Selling the Warrior Image. (Self-)Representations of Nativeness in Military and Law-Enforcement, Tagung “Selling Ethnicity and Race”, Institut für Amerikanistik, Universität Leipzig, 07.11.2013

Testimony, Coping, and Staying in Touch: Storytelling in American Soldier Blogs from the Perspective of Native American Warrior Ceremonies, Tagung “Digital Testimonies”, Universität Rotterdam, 12.06.2013

Storytelling from the Front: American Milblogging as non-Native Warrior Ceremonies, University of California, Santa Barbara, 26.04.2013

Representing the Indian, Imagining the “Volksgemeinschaft”. Indianthusiast Nazi Propaganda in German Print Media 1933–45, Jahrestagung des American Indian Workshop, Universität Zürich/NONAM Zürich, 13.04.2012

Learning from “Tribal Ancestors”: How the Nazis Used Indian Imagery to Promote a Holistic Understanding of Nature among Germans, Tagung “Indigenous Peoples and the Environment”, Universität Bordeaux III, 10.12.2011

Alles Aberglaube? Eine ethnologische Besucherforschung zur Sonderausstellung „Kallawaya – Heilkunst in den Anden“ am Grassi-Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde, Universität Wien/Weltmuseum Wien, 15.09

Publikationen

Frank Usbeck, Ceremonial Storytelling. Ritual and Narrative in Post-9/11 US Wars, Berlin 2019.

Frank Usbeck, Fellow Tribesmen. The Image of Native Americans, National Identity, and Nazi Ideology in Germany, New York 2015.

Frank Usbeck, Petra Martin (Hg.), Allerwärts. Herrnhut in der Welt des Tabaks, Ausst.-Broschüre Völkerkundemuseum Herrnhut, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden 2019.

Frank Usbeck, Gabriele Pisarz-Ramirez, Anne Grob u .a. (Hg.), Selling Ethnicity and Race. Consumerism and Representation in Twenty-First-Century America, Trier 2015.

Frank Usbeck, Sebastian M. Herrmann, Carolin Alice Hofmann u.a. (Hg.), Poetics of Politics. Textuality and Social Relevance in Contemporary American Literature and Culture, Heidelberg 2015.

Frank Usbeck, Sebastian M. Herrmann, Carolin Alice Hofmann u. a. (Hg.), Participating Audiences and Imagined Public Spheres: The Cultural Work of Contemporary American(ized) Narratives. Leipzig 2012.

Frank Usbeck, Führer, Krieger, Lebensraum: Indianerbegeisterung im Nationalsozialismus, in: Der Beobachter an der Elbe (2019), Dezember, Nr. 33, S. 15–22.

Frank Usbeck, Writing Yourself Home: US Veterans, Creative Writing, and Social Activism, in: European Journal of American Studies (2018), Nr. 13-2, http://journals.openedition.org/ejas/12567

Frank Usbeck, “To Put Others Before Yourself”: Volunteerism and Mental Health in US Veterans’ Projects, in: Zeitschrift für Anglistik/Amerikanistik 66 (2018), Nr. 4, S. 427–441.

Frank Usbeck, “Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen“. Nationalismus und Antiamerikanismus in deutschen Indianerbildern vor 1945 und heute, in: Volker Benkert (Hg.), Feinde, Freunde, Fremde? Deutsche Perspektiven auf die USA, Baden-Baden 2018, S. 67–82.

Frank Usbeck, „Taking Chance Home“. Die Rückführung eines Gefallenen und das Verhältnis von Militär und Zivilgesellschaft in US-Soldatenblogs, in: Christoph Rass (Hg.), Krieg, Militär und Mobilität, Paderborn 2016, S. 347–367.

Frank Usbeck, Selling the Natural-Born Warrior. Representations of Nativeness in the U.S. Military and in Law Enforcement, in: Gabriele Pisarz-Ramirez, Frank Usbeck, Anne Grob u. a. (Hg.), Selling Ethnicity and Race. Consumerism and Representation in Twenty-First-Century America, Trier 2015, S. 175–193.

Frank Usbeck, The Power of the Story: Popular Narratology in Pentagon Reports on Social Media Use in the Military, in: Sebastian M. Herrmann, Carolin Alice Hofmann, Katja Kanzler u. a. (Hg.), Poetics of Politics. Textuality and Social Relevance in Contemporary American Literature and Culture, Heidelberg 2015, S. 313–333.

Frank Usbeck, Iris Edenheiser, Alles Aberglaube? – Zum Umgang mit kultureller Differenz im Museum am Beispiel der Rezeption der Sonderausstellung „Kallawaya – Heilkunst in den Anden“ am Grassi Museum für Völkerkunde Leipzig, in: Jahrbuch der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen XLVI (2014), S. 171–192.

Frank Usbeck, Frank Engel, Die Tipis der alten Nordamerika-Sammlungen im Leipziger Museum für Völkerkunde, in: Jahrbuch der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen XLVI (2014), S. 109–134.

Frank Usbeck, “Keep that Fan Mail Coming”. Ceremonial Storytelling and Audience Interaction in a US Soldier's Milblog, in: Zeitschrift für Anglistik/Amerikanistik 62 (2014), Nr. 2, S. 149–163.

Frank Usbeck, Clash of Cultures? “Noble Savages” in Germany and America, in: Iris Edenheiser, Astrid Nielsen (Hg.): Tecumseh, Keokuk, Black Hawk. Portrayals of Native Americans in Times of Treaties and Removal, Stuttgart, Dresden 2013, S. 177–184.

Frank Usbeck, Representing the Indian, Imagining the Volksgemeinschaft. Indianthusiasm and Nazi Propaganda in German Print Media, in: Ethnoscripts 15 (2013), Nr. 1, S. 46–61.

Frank Usbeck, „My Blog Is My Therapy”. The Sense of Community and Ritual in American Military Blogs, in: Journal of Military Experience (2012).Nr. 2, S. 271–186, http://encompass.eku.edu/jme/vol2/iss1/

Frank Usbeck, Fighting Like Indians. The “Indian Scout Syndrome” in American and German War Reports of World War II, in: Karsten Fitz (Hg.), Visual Representations of Native Americans: Transnational Contexts and Perspectives, Heidelberg 2012, S. 125–143.

Ausstellungen

Allerwärts - Herrnhut in der Welt des Tabaks, von 05 bis 10/2019, Kurator (zusammen mit Petra Martin), Völkerkundemuseum Herrnhut