Zurück

Agnes Matthias

Fotografien als Objekte sich wandelnder Funktionen zu begreifen, ist für mich Ausgangspunkt in der Beschäftigung mit diesem Bildmedium. Dokument, Kunst oder Fiktion - fixe Definitionen und Genrezuschreibungen greifen nicht. Es sind die sich zeitgebunden verändernden Ansprüche und Fragen, die immer wieder andere Kontexte entstehen und Fotografien neu lesbar werden lassen. Die kuratorische Arbeit mit dem Medium sollte dies sichtbar machen.

Agnes Matthias studierte Kunstwissenschaft, Kunstgeschichte und Empirische Kulturwissenschaft in Karlsruhe und Tübingen. 2003 promovierte sie mit einer Untersuchung zum Krieg in der zeitgenössischen künstlerischen Fotografie an der Universität Tübingen im Sonderforschungsbereich „Kriegserfahrungen. Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit“. 2004/05 war sie Stipendiatin der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung im Programm „Museumskuratoren für Fotografie“. Nach Tätigkeiten als freie Kunsthistorikerin mit den Arbeitsschwerpunkten Fotografie und Grafik des 19. bis 21. Jahrhunderts u. a. für das Museum Folkwang Essen und das Kupferstich-Kabinett Dresden übernahm sie 2011 die Leitung der Grafischen Sammlung am Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg. Seit November 2014 ist sie Kuratorin für Fotografie an den Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen (SES) im Verbund der SKD und Leiterin des Digitalisierungs- und Erschließungsprojekts der dortigen Fotobestände.

Projekte (Auswahl)

Die Fotobestände der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen: Digitalisierung und Erschließung

Weltsichten – Digitalisierung und Erschließung fotografischer Archive bedeutender Forschungsreisender

Briefwechsel zwischen Käthe Kollwitz und Max Lehrs, 1898–1923, Addenda bis 1929, Abschrift nach den Beständen des Archivs der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Kupferstichkabinett in den Registraturen 04 (Vermehrung der Erwerbungen) 09 (Bibliothek / Handbibliothek) und 10 (Wissenschaftliche Anfragen)

Vorträge (Auswahl)

"“A selection of the best that has been achieved in the wide field of amateur photography.” On the Origin of the Photography Collection of Dresden’s Kupferstich-Kabinett", Kunstbibliothek Berlin / Museum für Fotografie, Berlin, 23.11.2013

"Bildsplitter – Fotografische Visualisierungen des Ersten Weltkriegs", Technische Universität Dresden, Dresden, 12.10.2013, Tagung „'Verlorne Heimat'. Zur Krise der Moderne zwischen den Weltkriegen"

"„Da die heimatlichen Steine trotz alledem lauter sprechen“ – Aspekte von Nähe und Ferne im Frühwerk Emil Orliks", Wissenschaftliche Bibliothek, Liberec, 23.10.2013

"„Ungestaltete Fixierung eines Wirklichen?“ Fotografie der 1920er Jahre in Dresden", Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden, 13.12.2011, Vortragsreihe "Atelier und Straße. Kunst zur Zeit der Weimarer Republik in Dresden"

Publikationen (Auswahl)

Agnes Matthias, Über die Relektüre der Bilder. Stefan Moses und „Deutschlands Emigranten“, in: Stefan Moses. Lovis-Corinth-Preis 2014, Ausst.-Kat. Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg 2015, Heidelberg/Berlin 2015, S. 9–17.

Agnes Matthias, Lichtbilder des Krieges. Von den Orten der Kamera im Ersten Weltkrieg, in: 14 – Menschen – Krieg, Ausst.-Kat. Militärhistorisches Museum, Dresden 2014, Dresden 2014, S. 195–201.

Agnes Matthias, „Was Heimat sein könnte“. Von fotografischen Assoziationsräumen, in: Heimat? Osteuropa in der zeitgenössischen Fotografie, Ausst.-Kat. Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg 2014, Bielefeld/Berlin 2014, S. 11–23.

Agnes Matthias, Aspekte der Differenz – Zum fotografischen „Cliché“ im Werk von Inga Kerber, in: M.E.P. (Clichés). Inga Kerber, Ausst.-Kat. Marion-Ermer-Preis 2013, Berlin 2013, S. 47–50.

Agnes Matthias, Zwischen Japan und Amerika. Emil Orlik – Ein Künstler der Jahrhundertwende, Ausst.-Kat. Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg 2012, Bielefeld/Berlin 2012.

Agnes Matthias, Max Uhlig als Drucker, in: Max Uhlig. Druck, Ausst.-Kat. Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden 2012, Dresden 2012, S. 23–29.

Agnes Matthias, „Zeichner par excellence“. [...], in: Kokoschka als Zeichner. [...], Ausst.-Kat. Kupferstich-Kabinett, SKD 2011, hrsg. von Birgit Dalbajewa, Peter Hahn, Agnes Matthias, Ostfildern 2011, S. 45–48.

Agnes Matthias (Hg.), KunstFotografie. Katalog der Fotografien von 1839 bis 1945 aus der Sammlung des Dresdner Kupferstich-Kabinetts, Best.-Kat. Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden 2010, Berlin/München 2010.

Agnes Matthias (Hg.), Clichés-verre von Corot, Daubigny und anderen aus deutschen Sammlungen, Ausst.-Kat. Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Berlin/München 2007.

Agnes Matthias, Die Kunst, den Krieg zu fotografieren. Krieg in der künstlerischen Fotografie der Gegenwart, Marburg 2005.

Ausstellungen (Auswahl)

"Stefan Moses. Lovis-Corinth-Preis 2014", von 02/2015 bis 05/2015, Kuratorin, Kunstforum Ostdeutsche Galerie , Regensburg

"Heimat? Osteuropa in der zeitgenössischen Fotografie ", von 06/2014 bis 09/2014, Kuratorin, Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

"Zeitspuren. Reisen in die Vergangenheit. Susanne Hanus – Tatjana Utz ", von 03/2014 bis 05/2014, Kuratorin, Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

"Zwischen Japan und Amerika. Emil Orlik – Ein Künstler der Jahrhundertwende ", von 11/2012 bis 03/2013, Kuratorin, Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

"Dokoupil. Lovis-Corinth-Preis 2012 ", von 06/2013 bis 09/2013, Kuratorin, Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

"Kokoschka als Zeichner. Die Sammlung Willy Hahn", von 07/2011 bis 09/2011, Kuratorin, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden

"KunstFotografie. Emanzipation eines Mediums ", von 09/2010 bis 03/2011, Kuratorin, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden

"Georg Baselitz. Druckgraphik von 1964 bis 1983", von 06/2008 bis 08/2008, Kuratorin, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden

"Zeichnungen des Lichts. Clichés-verre von Corot, Daubigny und anderen ", von 06/2007 bis 09/2007, Kuratorin, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden

"Wahr-Zeichen. Fotografie in Wissenschaft und Kunst", von 10/2006 bis 01/2007, Co-Kuratorin, Technische Sammlungen Dresden/ Altana-Galerie der Technischen Universität Dresden, Dresden

"Changing Faces: WORK", von 02/2006 bis 04/2006, Kuratorin, Folkwang Museum, Essen