Zurück
Erforschung und Edition der Kunstkammerinventare

Erforschung und Edition der Kunstkammerinventare

Projektträger: Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Abgeschlossen

Erforschung und Edition der Kunstkammerinventare

Kurzbeschreibung

Auf Initiative des Grünen Gewölbes und in Vorbereitung der zukünftigen Dauerausstellung „Weltsicht und Wissen um 1600“ im Georgenbau des Residenzschlosses werden die Geschichte der Dresdner Kunstkammer und ihre Bestände erforscht. Neben der musealen Präsentation sollen der Forschung und interessierten Laien die wichtigsten Kunstkammerinventare (1587, 1619, 1640, 1741) in einer wissenschaftlichen Edition zugänglich gemacht werden. Der Quellenedition in vier Teilbänden wird ein umfangreicher Essayband vorangestellt, in dem die Fülle des Materials unter sammlungsgeschichtlichen und thematischen Aspekten untersucht wird.

Angestrebte Ergebnisse und Ziele

Abschlusspublikation

Finanzierung

Bruno L. Schroder und Suzanne von Maltzahn
Georg Laue
Helga und Erivan Haub
Museis Saxonicis Usui - Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen e.V.
Rainer Zietz
Rudolf-August Oetker Stiftung
Tavolozza Stiftung
Thomas Färber

Laufzeit

Januar 2009 - Dezember 2011

Projektverantwortlicher

Prof. Dr. Dirk Syndram

Projektmitarbeiter

Dr. Martina Minning
Dr. Jochen Vötsch

Publikationen

Die kurfürstlich-sächsische Kunstkammer in Dresden.
Bd. I. Geschichte einer Sammlung
Bd. II. Das Inventar von 1587
Bd. III. Das Inventar von 1619
Bd. IV. Das Inventar von 1640
Bd. V. Das Inventar von 1741
Band 2-5 erscheinen Anfang November 2010.

http://verlag.sandstein.de/product_info.php?products_id=219

Kolloquium, 4. und 5. November 2010

 

 

 

Partner


Sächsisches Staatsarchiv, Hauptstaatsarchiv Dresden

Sächsisches Staatsarchiv, Hauptstaatsarchiv Dresden

Weitere Projekte


Die jüngere Geschichte der SKD als einer der größten europäischen Museumsverbünde, geprägt von Brüchen und Kontinuitäten, wurde erforscht und dargestellt.

Abgeschlossen

Umfangreiche Materialuntersuchungen von Objekten aus China und Japan unterstützen die Alters- und Echtheitsbestimmung.

Forschungsprogramm: Europa / Welt

Abgeschlossen