Zurück
Bildatlas: Kunst in der DDR

Bildatlas: Kunst in der DDR

Projektträger: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Abgeschlossen

Bildatlas: Kunst in der DDR - DDR-Depotkunst und Geschichtsvergegenwärtigung

Kurzbeschreibung

Die Galerie Neue Meister bewahrt eine der bedeutendsten musealen Sammlungen von Kunst aus der DDR. Das Projekt rekonstruierte die Erwerbungsgeschichte und analysierte diesen Bestand unter kunsthistorischen Gesichtspunkten. Es ist Teil eines größeren Forschungsverbundes, innerhalb dessen möglichst umfassend die in der DDR entstandenen, heute in öffentlichen oder privaten Sammlungen befindlichen Gemälde erfasst und über eine Datenbank zugänglich gemacht wurden.

Laufzeit

Mai 2009 - April 2012

Projektleiter

Gilbert Lupfer, Leiter der Abteilung Forschung und wissenschaftliche Kooperation Forschung und wissenschaftl. Kooperation

weitere Projektverantwortliche

Dr. Birgit Dalbajewa
Dr. Ulrich Bischoff

Projektmitarbeiter

Simone Fleischer M.A.
Kathleen Schröter M.A.
Lilian Groß Dipl. mus.
Annika Höritz (studentische Mitarbeiterin)

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Monika Flacke
Prof. em. Dr. Gottfried Korff
Dr. Ulrike Lorenz
Prof. Dr. Bénédicte Savoy
Prof. Dr. Wolfgang Ullrich

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier (PDF 0,5 MB) 

www.bildatlas-ddr-kunst.de

Einblicke


  • Dornis, Kurt: Zweite Schicht, 1986, Mischtechnik auf Möbelspanplatte, 82 x 101 cm,  © Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Partner


Weitere Projekte


Der Staat Loango, nördlich der unteren Kongomündung gelegen, besaß eine differenzierte hierarchische Verwaltungsstruktur, deren Würdenträger eine umfangreiche Eliteschicht bildeten.

Abgeschlossen

Sicherung der sich ablösenden Malschichten und Schließen von Fehlstellen durch spezialisierte Fachrestauratorin; Reinigung und Konservierung der Goldschmiedefassung; begleitende kunsthistorische Bearbeitung

Abgeschlossen