Back
Bestandskataloge der antiken Gefäße

Bestandskataloge der antiken Gefäße

Project organizer: Staatliche Kunstsammlungen Dresden

„Bestandskataloge der antiken Gefäße“ im Rahmen des von der Union Académique International begründeten Corpus Vasorum Antiquorum (CVA)

Abstract

Die Kommission für das Corpus Vasorum Antiquorum (CVA) an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften unterstützt im Rahmen eines bereits seit 1921 bestehenden Forschungsvorhabens der Union Académique Internationale die wissenschaftliche Bearbeitung und Publikation antiker griechischer und italischer Keramik in deutschen Universitätssammlungen und Museen.
Ein Bestandteil der Dresdner Antikensammlung ist die knapp 2000 Objekte umfassende Sammlung antiker Gefäße. Die Publikation der Dresdner Vasen im Rahmen des CVA ist in mehreren Bänden vorgesehen.

Ergebnisse und Ziele: Ziel ist die vollständige wissenschaftliche Erschließung des Dresdner Vasenbestandes und die Veröffentlichung im Rahmen der CVA-Reihe.

Finanzierung: Bayerischen Akademie der Wissenschaften; Ernst von Siemens Kunststiftung; PARAGONE, Freundeskreis der Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden e.V.; Eigenmittel SKD   

Duration

January 2000 - December 2022

Projektverantwortliche*r:

Prof. Dr. Stefan Schmidt, Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

Saskia Wetzig, M.A., Kuratorin für Antiken- und Abguss-Sammlung

Projektmitarbeiter*innen:

aktuell:

Prof. Dr. Norbert Eschbach (Gießen)

Dr. Bettina Reichardt (Berlin)

Dipl.-Rest. Emmeline Decker M.A. (Dresden)

Zwischenergebnisse, Publikationen:

Bislang erschienen:

CVA Bd. 76, Dresden Bd. 1, Unteritalisch rotfigurige Keramik, bearbeitet von Rolf Hurschmann, München 2003.

CVA Bd. 97, Dresden Bd. 2, Attisch rotfigurige Keramik, bearbeitet von Eva Hofstetter-Dolega, München 2015.

CVA Bd. 104, Dresden Bd. 3, Attisch rotfigurige Keramik, bearbeitet von Norbert Eschbach, München 2018.

CVA Bd. 106, Dresden Bd. 4, Geometrische und korinthische Keramik, bearbeitet von Christiane Dehl- von Kaenel (in Vorbereitung).

Kontakt:

Saskia Wetzig ∙ Skulpturensammlung

Kuratorin für Antiken- und Abguss-Sammlung

Albertinum ∙ Tzschirnerplatz 2 ∙ 01067 Dresden

T +49 (0)351 4914 9705 ∙ F +49 (0)351 4914 9350

saskia.wetzig@skd.museum

Insights


  • Reiterfries auf einer spätkorinthischen Hydria des Andromeda-Malers aus Nola, um 575-550 v. Chr., gebrannter Ton, H: 27,3 cm; Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: J. Karpinski
  • Badeszene auf einem attisch-rotfigurigen Kolonettenkrater des Malers der Louvre-Kentauromachie aus Santa Maria di Capua, um 440 v. Chr., gebrannter Ton, H: 34,5 cm; Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: J. Karpinski
  • Triptolemos auf einer attisch-rotfigurigen Amphora des Berliner Malers aus Nola, um 480/470 v. Chr., gebrannter Ton, H: ergänzt 31,8 cm; Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: J. Karpinski

Partners


Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

Other projects


02-01-15 - 31-03-16

Weltsicht und Wissen um 1600

completed

Ethnografische Fotografien der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen und der Deutschen Fotothek/SLUB werden digitalisiert und damit öffentlich zugänglich.

completed